Lexikon: Vietnamesisch

15.01.18 / Sprachlexikon

Das kleine Sprachlexikon: Die vietnamesische Sprache

Das kleine Sprachlexikon: Die vietnamesische Sprache
Unser Sprachlexikon führt uns heute nach Südostasien, nach Vietnam. Wir stellen eine Sprache vor, die linguistisch aufgrund jahrelanger Abschottung wenig erforscht ist und in der 'Radio' 'Maschine-sammeln-Klang' heißt.

Die vietnamesische Sprache gehört zu den Mon-Khmer-Sprachen innerhalb der austroasiatischen Sprachfamilie. Sie ist linguistisch nur wenig erforscht, da Vietnam nach dem Vietnamkrieg bis in die 1980er Jahre sehr abgeschottet war. Vietnamesisch ist eine Tonsprache und eine monosyllabische Sprache.

Eine Tonsprache (wie zum Beispiel auch die chinesischen Sprachen) zeichnet sich dadurch aus, dass eine Änderung der Tonhöhe oder des Tonverlaufs in einer Silbe eine Bedeutungsänderung des Wortes nach sich zieht. Das Hochchinesische zum Beispiel besitzt vier Töne, das Vietnamesische sogar sechs. Man geht davon aus, dass die Töne im ersten Jahrtausend unter Einfluss der chinesischen Sprachen Einzug in die vietnamesische Sprache erhalten haben.

Ursprünglich bestand in der vietnamesischen Sprache jedes Wort aus lediglich einer Silbe (monosyllabische Sprache). Heutzutage ist in jedem Fall das Grundvokabular einsilbig, im Laufe der Zeit sind jedoch zweisilbige Wörter hinzugekommen. Diese zweisilbigen Wörter werden aus zwei einzelnen Silben getrennt voneinander geschrieben, wobei jede einzelne Silbe einem existierenden Wort entspricht. So ist zum Beispiel das Wort 'Möbel' aus 'Tisch' und 'Stuhl' (bàn ghế (槃椅)) und das Wort 'Träne' aus 'Wasser' und 'Auge' (nước mắt (渃眜)) zusammengesetzt.

Ungefähr 70 % des vietnamesischen Wortschatzes sind chinesischen Ursprungs, wobei die vietnamesische Sprache nicht mit den chinesischen Sprachen verwandt ist. Häufig sind diese Wörter ebenfalls zweisilbig.

Ebenfalls wurden französische Wörter bedingt durch die französische Kolonialherrschaft in die vietnamesische Sprache übernommen. So fanden beispielsweise das Wort 'fromage' (Käse) als 'pho mat' oder das Wort 'pain' (Brot) als 'bánh' Einzug.

Wörter die komplexe, vor allem technische Inhalte besitzen, bestehen häufig sogar aus mehr als zwei Silben, da sie noch weiterführende Umschreibungen sind. So heißt 'máy thu thanh' zum Beispiel ('Maschine-sammeln-Klang') und bedeutet Radio.

Das Vietnamesische besitzt drei Hauptdialekte. Es gibt einen nordvietnamesischen Dialekt (Hanoi-Dialekt),  einen zentralvietnamesischen Dialekt (Huế-Dialekt) und einen südvietnamesischer Dialekt (Saigon-Dialekt). Der Hauptunterschied zwischen diesen Dialekten bezieht sich fast ausschließlich auf die Art der Aussprache der sechs Töne.

 

Fakten zur vietnamesischen Sprache:

  • Verbreitung: Vietnam, USA, China, Kambodscha, Laos, Frankreich, Australien, Deutschland
  • Amtssprache in: Vietnam
  • Sprecher(innen): ca. 84 Millionen (Muttersprachler), ca. 10 Millionen Zweitsprachler
  • Sprachcodes: vi (ISO 639-1), vie (ISO 639-2), vie (ISO 639-3)
  • Linguistische Klassifikation: Austroasiatische Sprachen - Mon-Khmer-Sprachen - Việt-Mường-Sprachen - Vietnamesisch



Foto: saravut - fotolia.com

Hoa Phuong Tran Hoa Phuong Tran
  • Sprache: Vietnamesisch
  • Sprachalter: junger Erwachsener, dreißiger
Hung Manh Le Hung Manh Le
  • Sprache: Vietnamesisch
  • Sprachalter: dreißiger, Reife Stimme

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie können hier diesen Blogartikel kommentieren. Bitte geben Sie dazu auch Ihre Emailadresse an. Wir schicken Ihnen nach dem Absenden einen Bestätigungslink, mit dem Sie Ihren Kommentar freischalten können.

Wir verwenden Ihre Emailadresse ausschließlich für das Versenden des Bestätigungslinks. Ihr Emailadresse erscheint nicht öffentlich.

Ähnliche Artikel

27.12.17 / Sprachlexikon

Lexikon: Bulgarisch

'Leberwurst', 'Backenbart' und 'Zeitnot' - was zunächst sehr deutsch klingt, gibt es aber auch in der bulgarischen Sprache: 'лебервурст', 'бакенбард' und 'цайтнот'. Wie es dazu kommt, erklären wir heute in unserem Blog.
09.10.17 / Sprachlexikon

Lexikon: Griechisch

Die homerischen Epen, die Dramen von Sophokles, die Schriften von Platon oder das Neue Testament: Die abendländische Kultur ist maßgeblich durch die griechische Antike geprägt. Daher widmen wir uns heute dieser Sprache.
28.08.17 / Sprachlexikon

Lexikon: Isländisch

Heute reisen wir in unserer Blog-Serie 'Das kleine Sprachlexikon' an einen mystischen Ort von Feuer und Eis knapp unterhalb des nördlichen Polarkreises, wo ein Computer 'Zahlenwahrsagerin', ein Flugzeug 'Schneller Vogel' und elektrischer Strom 'Bernstein-Kraft' heißt: Island!

Neuste Blog-Einträge

03.02.18 / Loft-Kultur

Schwarzes Terrain

Mit einer Vernissage haben wir am Samstag im Rahmen unserer Salon-Reihe 'Loft-Kultur' unsere neue Ausstellung 'Schwarzes Terrain' des Berliner Künstlers Marcus Fauser eröffnet. Die Ausstellung kann montags bis freitags zwischen 11 und 17 Uhr besucht werden.
02.02.18 / Sprecher

Neue Sprecher Februar

Wie jeden ersten Freitag im Monat stellen wir euch heute unsere neuen Sprecherinnen und Sprecher vor. Im Februar freuen wir uns über tolle neue Stimmen aus dem Irak, Dänemark, Österreich und Deutschland. Herzlich willkommen!
26.01.18 / Produktion

Audioguide Kami

Auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche in Dresden haben Sven Sauer und Bony Stoev am letzten Wochenende im Januar ihre Installation 'Kami' öffentlich präsentiert. speaker-search hat zusammen mit Pascal Cürsgen den Audioguide dazu produziert.